Veröffentlicht am 13.11.2012 von

Hamburg, Altona
13.11.2012
Demo gegen Räumung der Baumbesetzer im Hambacher Forst bei Köln
(utopieTV-doku-video)
__

weitere Informationen:
Stoppt RWE
Widerstand gegen den dreckigsten Energiekonzern Europas
https://stopptrwe.crowdmap.com/reports
http://bewegung.taz.de/organisationen/robinwood/blogeintrag/raeumung-der-wald…
http://hambacherforst.blogsport.de/
PRÄSENTATION ZUM HAMBACHER FORST:
http://www.ausgeco2hlt.de/wp-content/uploads/2012/10/Hambacher-Forst-bleibt.pdf
RWE auf Facebook:
https://www.facebook.com/vorweggehen

Eine spontane Demo zog vom Uni Campus durch Hamburgs belebte Innenstadt, um gegen die Räumung der Baumbesetzer im Hambacher Forst bei Köln durch die Polizei zu demonstrieren. Die Räumung im Hambacher Forst hat heute früh begonnen. Auf der Abschlußkundgebung vor dem Vertriebsbüro von RWE (Steinhöftstrasse 11) riegelte die Polizei die Demonstrationsteilnehmer vom Eingang zum Gebäude ab.

Versucht zur Waldbesetzung zu kommen, macht Aktionen in der Region, macht Aktionen in euren Städten. Meldet Infos unter: 015775440595. Einen Ticker gibt es hier und auch auf diesem Blog wird es Neuigkeiten geben.

Solidaritätsdemo für die Waldbesetzung im Hambacher Forst in Hamburg:
Protest gegen Räumung der Waldbesetzung bei Köln in vielen Städten – Klimakillerausstieg jetzt!

Der Widerstand gegen den Klimakiller Kohlekraft weitet sich aus: Auch in Hamburg steht neben Vattenfall nun auch RWE als klimaschädlichster Konzern Europas in der Kritik, der die Räumung der Waldbesetzung im Hambacher Forst vorbereitet, um den uralten Wald bei Köln für den Braunkohleabbau roden zu können. Derweil kommen immer mehr Unterstützer_innen in den Wald und in vielen Städten finden Solidaritätsaktionen statt.
Hier in Hamburg sagte man uns, dass der Kampf gegen Vattenfalls Moorburgtrasse nichts bringen würde, aber die Bäume im Altonaer Gählerpark stehen heute noch. „Wir alle haben keine Zeit mehr zu verschenken, den zerstörerischen Formen von Energiegewinnung ein klares NEIN entgegen zu setzen. Wir sind hier vor dem RWE Büro um deutlich zu machen, dass wir die einzig an Profit orientierte Konzernstrategie der Oligopolisten RWE und Vattenfall nicht hinnehmen, die unsere Lebensbasis zerstören — nicht hier und nicht im Hambacher Forst bei Köln.“ äußert sich Angela Banerjee. Der Anteil der Erneuerbaren an der RWE Stromproduktion wird nach den Ankündigungen des Konzerns auch 2020 weit unter dem der bis dahin prognostizierten Gesamtproduktion Deutschlands liegen.
Die WaldbesetzerInnen wurden Anfang der Woche durch einen Leben gefährdenden Sabotageakt an einem Fahrzeug aufgeschreckt. RWE unterstellte den Besetzer_innen Gewaltübergriffe ohne dies zu belegen. In beiden Fällen fanden keine Ermittlungen statt.
Ähnlich wie bei der Elbvertiefung soll trotz gesetzlicher Vorgaben zum Schutz unserer Lebensräume den Gewinninteressen weniger Vorfahrt gegeben werden.
Ob RWE oder Vattenfall — ob Rheinland, Lausitz oder Hamburg: Die großen Energiekonzerne und Netzbetreiber haben jedes Vertrauen verspielt. Sie versuchen so lange es irgend geht, an ihren alten zentralistischen Strukturen festzuhalten und eine ökologischere und demokratischere Energiestruktur zu verhindern.

weitere Informationen:

RWE Vertrieb AG in Neustadt
Steinhöft 11
20459 Hamburg
Tel.: (0 40) 2 98 13 89 – 15
__

see you…

utopieTV
independent-media
entsteht in Hamburg für Hamburg
http://www.utopietv.de
info@utopietv.de
utopieTV auf Facebook:
http://www.facebook.com/utopieTV

Kategorie:

Soziales Engagement

Lizenz:

Creative Commons – Namensnennung (Wiederverwendung erlaubt)

 

via Demo gegen Räumung der Baumbesetzer im Hambacher Forst bei Köln, Hamburg, 13.11.2012, utopieTV – YouTube.

Eine Antwort »

  1. sunnyromy sagt:

    Reblogged this on SunnyRomy and commented:

    Add your thoughts here… (optional)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s